Weihnachtsfeier

Es weihnachtete sehr, als Gabriele Klama, die Heimleiterin, die Anwesenden um 14:30 Uhr im Speisesaal begrüßte. Die Weihnachtsfeier des DSK Seniorenzentrums beginnt traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst, den in diesem Jahr Pfarrerin Kerstin Bartels von der nahe gelegenen evangelischen Apostelkirche gestaltete. 

Musikalisch unterstützt wurde sie dabei von der Daschner-Gruppe: Yvette Daschner an der Mandoline, Kriemhild Weber mit Sopranflöte und Peter Sienkiewicz an der Gitarre. Das beliebte Hemshöfer Trio spielt bereits seit über 18 Jahren regelmäßig alle 14 Tage und auf der Weihnachtsfeier für die Bewohner des Hauses. 

Im Anschluss an den feierlichen Weihnachtsgottesdienst wurden Kaffee, Lebkuchen, Kokosmakronen, Vanillekipferl und anderes Gebäck aus der hauseigenen Küche gereicht. Dazu gab es Glühwein und alkoholfreien Punsch. Die Tische waren mit roten Servietten, Zimtstangen, Orangenscheiben und Tannenzapfen weihnachtlich dekoriert. 

Überdies lagen schon die Texte der klassischen Weihnachtslieder zum Mitsingen aus. Denn nun hatten zwei weitere altbekannte und gern gesehene und gehörte Gäste ihren Aufritt, mit denen das musikalische Programm im Vorfeld abgesprochen worden war. So begleiteten Manfred Träger und Andreas Bastian aus Dahn zur Freude der Feiernden mit Saxophon und Gitarre Weihnachtslieder wie „Kling, Glöckchen, klingelingeling“ und „Leise rieselt der Schnee“.

Danach waren junge Gäste an der Reihe: 15 Kinder vom Kindergarten der Apostelgemeinde trugen das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ mit passenden Gesten und Bewegungen vor. Nach ihrer Aufführung gingen die Kinder mit einem großen Karton von Tisch zu Tisch und verteilten ihre selbst gebastelten Geschenke, mit Glitzerkugeln dekorierte Tannenzapfen, an die Senioren. 

Daraufhin trugen zwei Bewohnerinnen des Hauses Weihnachtsgedichte vor. 

Und schon ging es weiter im Programm: Etwa 20 Kinder der Kindertagesstätte Nord sangen ebenfalls „In der Weihnachtsbäckerei“ sowie weitere Weihnachtslieder und schüttelten dabei die Glöckchen an ihren Elchkappen und Nikolausmützen im Takt der Musik. Die Feiernden freuten sich über die Darbietungen und spendeten großen Applaus. Nach ihren Auftritten konnten sich die jungen Akteure in der Ergoküche mit heißer Schokolade und Kuchen stärken.

Um 16 Uhr bedankte sich Frau Klama bei allen Beteiligten mit kleinen Geschenken und guten Wünschen. Mit dem gemeinsam gesungenen und von Herrn Träger und Herrn Bastian begleiteten Abschlusslied „Stille Nacht“ klang die besinnliche wie fröhliche Weihnachtsfeier schließlich aus.